Fachkurse.gif
new

Beschäftigungsprogramme planen und durchführen

Beschäftigung und Animation in den Asylunterkünften sind nicht nur eine willkommene Abwechslung im Alltag, sondern können viel zur positiven Atmosphäre in der Unterkunft beitragen. Durch unterschiedliche Beschäftigungsangebote wie Sportmöglichkeiten und die Besichtigung von kulturellen Sehenswürdigkeiten oder Anlässen können verschiedene Personengruppen angesprochen und den Asylsuchenden die Wartezeit auf den Asylentscheid erleichtert werden.

Kursinhalte

Rahmenbedingungen für Animation und Beschäftigung
Voraussetzungen für Animation und Beschäftigung, rechtliche Aspekte und Sicherheit, Planung und Kostenermittlung, Motivation und Anleitung von Asylsuchenden

Austausch und Ideenpool
Austausch über bewährte Angebote, erweitern des Repertoires, Umsetzungshürden überwinden, Tipps und Tricks für die erfolgreiche Durchführung

Umsetzung eines eigenen Animationsprojektes
Idee für eine neue Animation finden, Projekt konzipieren und in der Kursgruppe konkretisieren

Lernziele

Die Teilnehmenden

  • sind sich der wichtigsten Rahmenbedingungen zur Durchführung von Animationen wie rechtliche Grundlagen und Finanzierungsmöglichkeiten bewusst,
  • kennen ein einfaches Planungsinstrument und planen damit eine Animation,
  • erweitern ihr Ideenrepertoire für Beschäftigungsangebote, die unterschiedliche Personengruppen ansprechen und wissen, wie diese einfach umgesetzt zum Erfolg führen,
  • konkretisieren eine neue Projektidee, die sie an ihrem Arbeitsplatz umsetzen können und tauschen sich darüber in der Kursgruppe aus.

Zielgruppe

Betreuende Personen aus dem Asyl- und Migrationsbereich, die in den Unterkünften Animationen und Beschäftigungen organisieren

Datum/Zeit

07.11.2019

Der Kurs findet von 09.00 – 17.00 Uhr in Zürich statt.

Ort

Röschibachstrasse 22
8037 Zürich

Zur Kartenansicht >>

Kosten

CHF 490.–

Anzahl Teilnehmer

18

ReferentInnen

Martin Furrer, Leiter Tender Management, ORS

Kursanmeldung

Melden Sie sich hier für diesen Kurs an.