standard

Crashkurs Arabisch

Arabisch ist mit unter den Asylsuchenden eine der am häufigsten gesprochenen Sprachen. Deshalb bietet die ORS ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern dieses Jahr erstmals einen Arabischcrashkurs an. Ende März nahmen an der ersten Durchführung 11 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter teil.

„Schou ismik/ismak?“ – „Wie heissen Sie?“: Schon wenige Wörter wie die Begrüssung in der Sprache des Asylsuchenden schaffen Vertrauen  und erleichtern die Kommunikation. Sie können somit ein Türöffner  sein und zu einem wertschätzenden Klima im Zentrum beitragen. Die libanesische Referentin Gisèle Saade Unternährer von der Migros Klubschule Zürich vermittelte – natürlich in Lautschrift – wichtige Wörter und einfache Sätze und Fragen. Der Fokus lag dabei auf konkreten Betreuungssituationen und dem Berufsalltag.

Marlen Fiechter, Stellvertretende Leiterin der ORS-Weiterbildung in der Deutschschweiz, lobte die Teilnehmenden als „extrem motiviert. Sie wollten an einem Tag so viel wie möglich von der Sprache lernen und mitnehmen.“

Der Kurs wird im Herbstprogramm erneut angeboten und ist bereits ausgebucht. Neben Arabisch wird auch Tigrinya, die am weitesten verbreitete der eritreischen Nationalsprachen, dieses Jahr erstmals als Crashkurs als interne Weiterbildung bei der ORS angeboten.

 

Kontakt

ORS Management AG
Röschibachstrasse 22
8037 Zürich
Tel. +41 44 386 67 67
info [SECURE E-MAIL - REWRITE MANUALLY] *at* ors.ch