standard

Wege nach Europa

Auf welchen Wegen kommen Asylsuchende nach Europa? Welche Gründe haben sie für ihre Flucht? Welche Auswirkungen hat die persönliche Migrationsgeschichte der Flüchtlinge auf ihr Leben in der Schweiz? Diesen Fragen ging Anfang April der zweitägige Weiterbildungskurs «Wege nach Europa» nach.

Am ersten Kurstag gab Referent Nawzad Kareem, selbstständiger Berater und Migrationsfachmann, den Teilnehmerinnen und Teilnehmer eine Einleitung in das Thema internationale Migration. Er stellte Typen und Ursachen von Migration vor und bot einen Überblick über Migrationsrouten. Im Anschluss liess ein anerkannter Flüchtling die Teilnehmerinnen und Teilnehmer an seiner persönlichen Geschichte teilhaben und beantwortete ihre Fragen –  ein Höhepunkt des Kurses für viele Teilnehmende.

Am zweiten Tag besuchten die Kursteilnehmerinnen und -teilnehmer verschiedene Stationen, die ein Asylsuchender während des Verfahrens in der Schweiz durchläuft. Zunächst im Empfangs- und Verfahrenszentrum (EVZ) Basel. Dort erklärte Juliane Hänggi vom Staatssekretariat für Migration (SEM) das Asylverfahren in der Schweiz. Vom Alltag der Asylsuchenden in den Zentren konnten sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer im Anschluss selbst ein Bild machen: beim Besuch in einem Durchgangszentrum, einer Notunterkunft und einer Wohnung auf Gemeindeebene im Kanton Zürich. Fragen wurden direkt vor Ort von den jeweiligen ORS-Zentrumsleiterinnen und -Zentrumsleitern beantwortet.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer schätzten an diesem Kurs vor allem die Informationen darüber, wie Flüchtlinge nach Europa kommen und den Einblick in verschiedene Asylzentren. Dieses Hintergrundwissen erleichtert das Verständnis für das Verhalten der Betroffenen und somit auch den eigenen Arbeitsalltag.

Kontakt

ORS Management AG
Röschibachstrasse 22
8037 Zürich
Tel. +41 44 386 67 67
info [SECURE E-MAIL - REWRITE MANUALLY] *at* ors.ch