standard

Gelungene Unterstützung beim Aufbau des Ski Europa Cups in Fribourg (CH)

10. März 2018

Asylsuchende haben Mitte Februar einen „starken“ Beitrag zum Ski-Event geleistet.

Als die Gruppe am 13.02. um 8:30h in Jaun ankommt und sich den Organisatoren des FIS-Europacup vorstellt, zeigen sich die Asylsuchenden noch ein wenig schüchtern und wahrscheinlich doch ein bisschen überwältigt von der eisigen Kälte. Das Thermometer sinkt am ersten Morgen bis unter -15 Grad, trotzdem machen sie sich bei wunderschönem Wetter mit vollem Elan an die Arbeit. Der erste Tag läuft sehr gut, allerdings gibt es nicht allzu viel zu tun, da die Helikopter nur begrenzt Material hochfliegen konnten. Am zweiten Tag des Aufbaus haben sich die Asylsuchenden bereits ein bisschen an die speziellen Umstände gewöhnt und arbeiten trotz Muskelkater vom Vortag sehr gut mit. Die Organisatoren sind schwer beeindruckt und überaus zufrieden mit der geleisteten Arbeit. Die Gruppe bietet sogar an noch länger zu bleiben, damit der Zeitplan des Aufbaus eingehalten werden kann. Ziemlich müde, jedoch auch überaus stolz auf die geleistete Arbeit, fahren sie erst gegen 18:00 wieder nach Fribourg. Leider macht das Wetter an den folgenden Tagen einen Strich durch die Rechnung. Als die Asylsuchenden in Jaun ankommen, regnet es in Strömen. Die Arbeit wird mit zunehmender Nässe immer unangenehmer, doch der warme Tee und das reichhaltige Mittagessen, das im Restaurant zur Verfügung gestellt wird, geben wieder neue Kräfte.

Die Asylsuchenden waren sehr zufrieden und dankbar für die Art und Weise, wie sie in der Gemeinschaft aufgenommen wurden. Die durchweg positiven Rückmeldungen der Organisatoren lassen auf einen Einsatz auch bei kommenden Events hoffen!



ORS Service AG News