standard

Glänzende Kinderaugen in Sigmaringen

23. Juni 2017

Seit zwei Jahren erhalten die Kinder in der Schweiz ihre eigens für sie genähte Decke aus dem Projekt Mini Decki Schweiz. Damit auch die Kinder in den von der ORS betreuten Einrichtung in Sigmaringen (DE) eine solche bekommen, organisierte das ORS-Team gestern, dem 22. Juni 2017 einen Transport mit über 200 Decken.

„Jedes Kind auf der Flucht braucht eine eigene Decke, die wärmt, schützt und ein zuhause gibt auf der langen, unsicheren Reise.“ So lautet der Leitspruch des Projekts „Mini Decki Schweiz“, das die Aargauerin Simone Maurer ins Leben gerufen hat. Seit bald zwei Jahren kommt diese Idee den asylsuchenden Kindern in von der ORS betreuten Betreuungseinrichtungen in der Schweiz zugute. Die ORS ist von dem Projekt nach wie vor begeistert. Deshalb sollen von nun an auch die Kinder in der Landeserstaufnahmeeinrichtung Sigmaringen eine eigene Decke erhalten. Denn dort sind viele Familien und Kinder untergebracht. Und so organisierte ein ORS-Team einen Transporter, holte über zweihundert Decken bei Simone Maurer ab und brachte die Ladung direkt nach Sigmaringen.

Die Kindergärtnerin erklärte den Kindern und den anwesenden Eltern noch am gleichen Nachmittag, was es mit den Decken auf sich hat. Dass Frauen in der Schweiz diese individuellen Decken eigens für sie nähten, sorgte für grosses Staunen. Und noch grössere Freude kam beim Hinweis auf, dass sie diese Decke mitnehmen und behalten dürfen, egal wo sie ihr Weg noch hinführen wird.

Das ORS-Team dankt Simone Maurer und allen Beteiligten für das grossartige Projekt, das seit über zwei Jahren immer wieder für glänzende Kinderaugen sorgt!



ORS Service AG News