standard

Strassenfussballturnier in der Reitschule Bern

15. März 2016

Die Freude am Fussball verbindet. So lautete die Idee hinter dem Angebot "Strassenfussball als Begegnung". In die Tat umgesetzt wurde sie vom 12. bis 27. Februar 2016. Dann stand die Grosse Halle der Reitschule in Bern ganz im Zeichen des Street Soccer.

Unter der Woche und an Wochenenden fanden Turniere und Spieltage für Jung und Alt statt. Das Ziel: Fussball als verbindendes Element zwischen Menschen unterschiedlichen Alters, mit unterschiedlicher Herkunft und verschiedenen kulturellen Hintergründen zu nutzen. Der Verein Strassenliga Kanton Bern, die Trägerschaft Grosse Halle und das gggfon (Gemeinsam gegen Gewalt und Rassismus) führten die Veranstaltungen zu „Strassenfussball als Begegnung“ mit Asylsuchenden und Institutionen im Bereich Migration durch.

Es hatten sich insgesamt 17 Teams für das Strassenfussballturnier am 18.02.2016 in Bern angemeldet. Davon kamen je drei aus dem NUK Moosseedorf und der KU Aeschiried sowie drei aus der NUK Rubigen von der ORS Service AG. Es wurde jeweils mit 4 oder 5 Feldspielern ohne Torwart gegeneinander gespielt.

Nach der Vorrunde haben Rubigen 2 und Lokomotive Aeschiried jeweils auf Platz 1 abgeschlossen. Lokomotive Aeschiried landete am Ende auf Platz 4 und Rubigen 2 auf dem ersten Platz und konnte mit einem Pokal nach Hause fahren.

Wir danken der Strassenfussballliga des Kanton Bern für ihr Engagement und ihren Einsatz.

Monika Voegeli, Leiterin KU Aeschiried für den Kanton Bern

Tabelle-Fussball1.jpgfussball-Bern-Team.jpg



ORS Service AG News