standard

Froschschutzaktion in Fribourg

10. März 2016

Im Auftrag des Amtes für Natur und Landschaft war die ORS Fribourg auch dieses Jahr dabei, um Schutzzäune für Amphibien in sieben verschieden Dörfern (Grandsivaz, Magnedens, Villarimboud, Villaraboud, La Neirigue, Lac de Lussy, Châtel-St-Denis) aufzustellen. 30 Asylsuchende aus fünf Asylzentren des Kanton Fribourg bauten in der Woche vom 23.02. - 03.03.2016 unter der Anleitung eines Verantwortlichen Barrieren, um Frösche, Kröten und andere Amphibien daran zu hindern über die Strasse zu hüpfen.

Alle fünf Durchgangszentren waren hierbei sehr aktiv. Es machte allen Beteiligten trotz schlechtem Wetter sehr viel Spass etwas Gutes für die Natur tun zu können. An der frischen Luft arbeiten, neue Kontakte knüpfen, viel Lachen, Kaffee, Tee und Schokolade zum Z’nüni, zum Mittagessen in ein Restaurant gehen, das alles war schon ein tolles Erlebnis.

Die beiden Asylzentren des Sensegebietes (Durchgangszentrum Düdingen und Bösingen) werden sich weiterhin für das Amt für Natur und Landschaft an 2 verschiedenen Orten (Düdingen und Rechthalten) um das Wohlergehen der Frösche kümmern.

Die Asylsuchenden aus Düdingen und Bösingen freuen sich schon auf die nächste „Sammelaktion“ und sind gespannt, welche Arten ihnen dann dieses Mal in die Eimer hüpfen werden.

Froschaktion-Fribourg-16-Web.jpg



ORS Service AG News