standard

Medienmitteilung: Inakzeptable Unterstellungen – Verantwortlichkeiten klar

30. August 2015

Die ORS wird fälschlicherweise dafür verantwortlich gemacht, dass Asylsuchende in Traiskirchen (Österreich) im Freien schlafen müssen. Die ORS ist für sämtliche Betreuungsaufgaben auf dem Areal und den räumlich zugewiesenen Schlafplätzen mandatiert. Die Areal- und Raumdefinition hingegen obliegt ihr nicht. Dass wegen zu eng bemessenem Raum nicht alle Flüchtlinge an geschützten Schlafplätzen untergebracht werden können, liegt nicht in der Verantwortung der ORS. Die ORS tut auf dem ihr zugewiesenen Raum in einer massiv überfüllten Einrichtung ihr Möglichstes. Verbesserungen werden laufend realisiert.

Die ORS Service GmbH (ORS) ist betroffen über die Kritik an ihrer Betreuungsarbeit in Österreich. Namentlich die Behauptung, die ORS lasse Asylsuchende vorsätzlich im Freien schlafen – und sie mache selbst damit Gewinn – ist eine unhaltbare Unterstellung und entspricht keinesfalls den Tatsachen. Die ORS ist nicht dafür verantwortlich, dass rund 1500 Asylsuchende  in Traiskirchen im Freien schlafen mussten.

Dazu Folgendes:

Erstens: Der ORS ist für klar definierte Betreuungsaufgaben auf klar definiertem Raum mandatiert, welche weder die Schaffung von Schlafgelegenheiten vorsieht noch ihr die Befugnis dazu gibt. Dass wegen nicht annähernd genügend Betten nicht alle der ankommenden Flüchtlinge an einem geschützten Schlafplatz untergebracht werden konnten, liegt nicht in der Verantwortung der ORS.

Zweitens: Die ORS teilt die Analysen, wonach die Unterbringungssituation der Flüchtlinge in Traiskirchen eine Ausnahmesituation darstellt und so rasch als möglich Abhilfe geschaffen werden muss. Dabei unterstützt die ORS intensiv, insbesondere bei der raschen Betriebsaufnahme von Betreuungseinrichtungen an neuen Standorten in Österreich, die Traiskirchen entlasten.

Die ORS ist in Österreich seit 1.1.2012 mit der Betreuung der Asylsuchenden in den Betreuungsstellen des Bundesministeriums für Inneres (BM.I) beauftragt. Als Dienstleister beschäftigt die ORS mehr als 400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an über 15 Standorten in mehreren Bundesländern im Auftrag des BM.I oder einzelner Bundesländer.



ORS Service AG News