standard

Wandersteg im Chastelbachtal eröffnet

23. Mai 2014

Fast ein Jahr lang haben von der ORS betreute Asylsuchende im Chastelbachtal bei Himmelried in der Schlucht unterhalb von Steffenschmitten einen Steg angelegt, um Wanderern eine sichere Durchquerung der Schlucht zu ermöglichen. Vertreter des Vereins Solothurner Wanderwege und des Gemeinderates haben den rund 20 Meter langen Steg nun eröffnet und eine kleine Orientierungstafel enthüllt.

„Die Baugruppe hat vorzügliche Arbeit geleistet" sagte Dieter Iselin, Bezirksleiter Thierstein der Solothurner Wanderwege, dem Wochenblatt Schwarzbubenland/Laufental. Die Asylsuchenden aus den von der ORS betreuten Durchgangszentren Selzach, Balmberg und Oberbuchsiten befreiten unter fachkundiger Anleitung zweier ORS-Betreuer mit Forst- und Bauerfahrung den Weg von einem abgerutschten Hang und legten anschliessend den Steg an. Dieser wurde zusätzlich gegen ein mögliches Abrutschen gesichert und mit trittsicheren Gitterrosten und zwei an der Seite angebrachten Seilen ausgestattet.

Die umfangreichen Arbeiten dauerten fast ein ganzes Jahr. Die Asylsuchenden arbeiteten im Rahmen eines Beschäftigungsprogrammes der ORS an dem Wanderweg. Sie melden sich freiwillig für die Arbeitseinsätze, die ihnen Tagesstruktur, eine sinnvolle Beschäftigung und Abwechslung vom Alltag im Zentrum ermöglichen. Die ORS bietet verschiedene Beschäftigungsprogramme an. Neben dem genannten Projekt gehören dazu gemeinnützige Arbeiten wie Anti-Littering-Programme, Konfektionierungs- und Recyclingprogramme sowie Werkstatt- und Infrastrukturprojekte.

Einen Zeitungsartikel über die Eröffnung des neuen Stegs im Chastelbachtal finden Sie hier.



ORS Service AG News