standard

Räbeliechtliumzug rund um das DZ Sonnenbühl

26. November 2014

Getreu dem Motto „Ich geh mit meiner Laterne und meine Laterne mit mir“ brachen die asylsuchenden Kinder aus dem Durchgangszentrum Sonnenbühl in Oberembrach am 18. November abends zum Räbeliechtlieumzug auf.

Nach Einbruch der Dunkelheit wurden die morgens in der Schule selbstgeschnitzten Räbeliechtli angezündet und die Gruppe setzte sich in Bewegung: Zuvorderst die Kinder und anschliessend die Erwachsenen, die sie begleiteten –  Lehrerinnen und Lehrer sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der ORS. Der vierzigminütige Umzug führte mit den Lichtern über die Feldwege rund ums Durchgangszentrum Sonnenbühl. Dabei wurde eifrig gesungen.

Nach der Rückkehr aus der herbstlich kühlen Abendluft ins Zentrum gab es Selbstgemachtes zur Stärkung: Die Lehrer hatten tagsüber mit den Kindern Brot gebacken und Suppe gekocht. Das liessen sich jetzt alle schmecken. So klang der heitere Anlass mit einem gemütlichen Zusammensein aus.
 

 



ORS Service AG News