standard

Tag der offenen Tür in Düdingen

04. Juli 2013

Nicht oft kann man sich vor Ort über das Leben und den Alltag in einem Asylzentrum informieren. Deshalb nutzten etwa 150 Besucherinnen und Besucher am Tag der offenen Tür am Samstag, den 29. Juni die Chance, das Durchgangszentrum Leimacker in Düdingen zu besuchen.

Die Besucherinnen und Besucher ergriffen die Möglichkeit und suchten das Gespräch mit den Asylsuchenden, dem Betreuerteam und den Verantwortlichen der ORS. Die Besucherinnen und Besucher konnten auch Fragen an die anwesenden Vertreter der Gemeinde, der kantonalen Behörden und der Begleitgruppe richten. Letztere, die sich aus Freiwilligen aus Düdingen zusammensetzt, hatte die Asylsuchenden und das ORS-Team bei den Vorbereitungen unterstützt und beim Dekorieren, Backen und Kochen geholfen.

An einem Buffet gab es internationale kulinarische Köstlichkeiten wie traditionelles marokkanisches Couscous, ägyptischen Minztee, ein nordafrikanisches Dessert aus Datteln, Bananen und Rahm, aber auch Schweizer Butterzopf und Fruchtsalat – auch beim Essen war Völkerverständigung und kultureller Austausch angesagt.

Die angebotenen Führungen durch die Räumlichkeiten der Zivilschutzanlage wurden gut besucht. Parallel konnte die Unterkunft auch selbstständig erkundet werden. Die Asylsuchenden hatten hierfür ein Quiz vorbereitet, das mit bunten Flaggen für Dekoration sorgte und gleichzeitig die Möglichkeit bot, etwas über die Herkunftsländer, die Fluchtgründe und die ersten Eindrücke der Bewohner zur Schweiz zu erfahren.

„Die Stimmung war sehr gut und ausgelassen. Manche Besucher äusserten, man spüre schon beim Hereinkommen die positive Stimmung", so das Fazit des Zentrumsleiters Michel Jungo. Manche Gäste zeigten sich angenehm überrascht: Sie hätten sich nicht vorstellen können, dass man auch in einer Zivilschutzanlage eine wohnliche Atmosphäre schaffen könne.

Berührungsängste gab es praktisch keine, und es fand ein reger Austausch statt. Einige Besucher zeigten sich hilfsbereit und boten spontan allerlei Nützliches an, das zuhause nicht mehr gebraucht wird. Die ORS und das Kantonale Sozialamt des Kantons Fribourg freuen sich über die grosse und positive Resonanz, die der Tag der offenen Tür fand.

 

  



ORS Service AG News