standard

Positive Bilanz für die Bundesasylunterkunft Medel

24. Oktober 2013

Am 18.10.2013 verliessen die letzten Asylsuchenden die Bundesasylunterkunft Medel auf dem Lukmanier. Mehr als 200 Asylsuchende wurden während rund 5 Monaten in der Truppenunterkunft auf über 1900 Meter Höhe untergebracht und von der ORS betreut.

Der Bund, der Kanton Graubünden und die Gemeinde Medel zogen auf einer gemeinsamen Pressekonferenz eine positive Bilanz. Der Bündner Justizdirektor Christian Rathgeb sprach von einer "mustergültigen Zusammenarbeit" aller Beteiligten. Der Medelser Gemeindepräsident Peter Binz bedankte sich bei den Medelserinnen und Medelsern: „Sie haben sich weltoffen gezeigt und die Asylbewerber als Gäste empfangen." Er richtete seinen Dank auch an die Asylsuchenden, die in 10 380 Arbeitsstunden für das Gemeinwesen tätig waren, Weiden und Wälder gepflegt und Wanderwege ausgebessert haben.

Die ORS bedankt sich ebenfalls für die gute Zusammenarbeit mit den zuständigen Behörden und möchte auch das Engagement und die Flexibilität der ORS-Betreuerinnen und -Betreuer vor Ort loben. Sie haben auch unter teilweise widrigen Umständen wie Schneefall eine professionelle und menschliche Betreuung sichergestellt und eine sehr gute Zusammenarbeit mit Behörden und Nachbarn gepflegt.



ORS Service AG News